Wirtschaftsmediation

 

Bei Auseinandersetzungen im betrieblichen Bereich geht es um viel: denn es geht um Mitarbeiter, die motiviert werden wollen, um wirtschaftliche Ziele, die erreicht werden müssen, bis hin zu Bestandsfragen eines Unternehmens oder einer Organisation. Konflikte lenken von den Zielsetzungen ab und leiten die Energie in destruktive Bahnen. Mediation hilft bei der Klärung. Dabei geht es nicht um Fehler der Vergangenheit, sondern um Lösungen für die Zukunft. 

 

Mediation ist hier sinnvoll:

  • innerbetriebliche Konflikte oder Unstimmigkeiten

    • zwischen Mitarbeitern

    • mit oder zwischen Teams

    • bei Führungskräften

    • zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern

    • bei Uneinigkeit über die Ausrichtung in der Zukunft

  • Hilfestellung bei Auflösung von Arbeitsverhältnissen

  • Probleme mit Lehrlingen: Lehrlingsmediation gem. § 15a Berufsausbildungsgesetz (BAG)

  • zwischenbetriebliche Konflikte

  • Probleme mit Kunden oder Lieferanten

  • Organisationsumstellung

    • Change Management

    • Fusion und Betriebsübernahme

    • Restrukturierung

    • Unternehmensnachfolge

  • Gesellschafterkonflikte

Wir weisen darauf hin, dass Mediation keine Rechtsberatung darstellt. Den Medianden steht es offen, sich vor, nach und zwischen den Mediationssitzungen von Rechtsanwälten, Notaren, Steuerberatern oder sonstigen Auskunftspersonen beraten zu lassen.

     © 2016 by Nikolaus Grem. All rights reserved.