Wie finde ich den passenden Mediator, die passende Mediatorin? 

 

Wir gratulieren herzlich! Sie haben sie gefunden! ;-)
Spaß beseite:

Den richtigen Mediator zu finden, ist genauso schwierig und anspruchsvoll wie das Finden eines passendem Arztes, Therapeuten, Rechtsanwalts usw. . Unserer Meinung nach sollten drei Kriterien erfüllt sein:

Erstens:
Der Konflikt sollte in einem Bereich liegen, der vom Mediator angeboten wird (z.B. Wirtschaftsmedaition, Schulmediation). 

Zweitens:
Gehen Sie zu einem eingetragenen Mediator! Nur ein eingetragener Mediator hat die gesetzlichen - gem. ZivMediatG - Rechte und Pflichten wie Fristenhemmung, Schweigepflicht usw. .

Drittens:
Die persönliche „Chemie".

In der Liste des Bundesministeriums für Justiz  finden Sie alle gesetzlichen gem ZivMediatG zugelassenen, eingetragenen Mediatoren. Diese haben die in der Zivilrechts-Mediations-Ausbildungsverordnung festgesetzten Ausbildungsinhalte erworben und diese Ausbildung positiv abgeschlossen. Auch haben sie die Verpflichtung, sich regelmäßig weiterzubilden.

Das drittgenannte Kriterium lässt sich mithilfe eines persönlichen Kontaktes feststellen, sei es per E-Mail, Brief, Telefonat oder Gespräch. Schuh-Haunold, Bichler & Grem bieten ein 30-minütiges, kostenloses Erstgespräch nach Vereinbarung an.

 

Wir weisen darauf hin, dass Mediation keine Rechtsberatung darstellt. Den Medianden steht es offen, sich vor, nach und zwischen den Mediationssitzungen von Rechtsanwälten, Notaren, Steuerberatern oder sonstigen Auskunftspersonen beraten zu lassen.

     © 2016 by Nikolaus Grem. All rights reserved.